NETZWERK GGE.Mentoring

GGE_Netzwerk_Mentoring_2

Geistlich und persönlich wachsen

Du hast Lust, andere persönlich und geistlich zu begleiten? Du träumst von einer Gemeinde, in der Menschen unterschiedlichen Alters miteinander unterwegs sind?

Bei GGE.Mentoring bringen wir uns ein, damit die individuelle Begleitung in Gemeinden gefördert wird und Mentoren und Mentorinnen auf ein Netzwerk zurückgreifen können, in dem sie sich austauschen können.

Unsere Erfahrung ist, dass persönliche Mentoringbeziehungen einen entscheidenden Einfluss auf das geistliche Leben Einzelner und die geistliche Dynamik in Gemeinden haben können. Paulus schreibt den Christen in Thessalonich, dass er „bereit war, nicht nur Gottes gute Nachricht mit euch zu teilen, sondern auch mein eigenes Leben“ (1. Thess 2,8).

Deshalb ist unser Ziel, dass Mentoring in Gemeinden als eine natürliche Methode angesehen wird, geistlich und persönlich zu wachsen.

Dazu bieten wir Gemeinden Online-Austauschplattformen und beraten auch individuell. Außerdem unterstützen wir bei der Durchführung von Seminaren oder Predigten zu diesem Thema. Unsere nächsten Seminare zum Thema findet ihr unten.

Das steht an

Unser Team von GGE.Mentoring

Fabienne Knittel

ist Jugendreferentin in der Braunschweiger Friedenskirche (BEFG). Außerdem leitet sie das Diakonat für Mitarbeiterförderung und arbeitet als selbstständiger Coach.

Dortje Brandes

ist Gemeindereferentin für junge Gemeinde bei den „Baptisten Göttingen“. Sie engagiert sich gerne für Mentoring.

Uwe Schmidt

ist Pastor in der Petrusgemeinde Kelsterbach (BEFG).

Edith Becker

ist in der EFG Parsau (bei Wolfsburg) für Seelsorge angestellt.

Das sagen Teilnehmer unserer Seminare:

Das geistliche Mentoring hilft mir, einen Schritt zurücktreten und meine aktuelle Lebenslage zu reflektieren.

Trete ich diesen Schritt dann wieder ins Leben hinein, fällt es mir leichter, mich auf das Wesentliche zu fokussieren und zuvor Aufgeschobenes endlich anzupacken.

– ein Mentee

Mentor zu sein fordert mich heraus, mich selbst den Glaubens- und Lebensfragen zu stellen, die wir besprechen.

Ich kenne kaum eine bessere Art, den eigenen Glauben zu vertiefen und zu festigen.

– ein Mentor

Mentoring bedeutet für mich, eine Person in ihrer Lebensphase zu begleiten, um sie zu stärken, spiegeln, ermutigen und zu fördern.

– Edith Becker

So kannst du mit uns in Kontakt treten: